Einfach mal aus der Reihe tanzen Einfach mal aus der Reihe tanzen
01

Einfach mal aus der Reihe tanzen

Wer am Rollator steht, hat im Tanzstudio nichts verloren? Von wegen! Im „Yuritas“ in Leimersdorf beweisen die Gäste, dass Gehhilfen tolle Tanzpartner sein können.

Begegnung mit der Vergangenheit Begegnung mit der Vergangenheit
02

Begegnung mit der Vergangenheit

Im NS-Erzählcafé in Köln erfahren Schüler*innen durch Zeitzeug*innen, was ihnen kein Schulbuch vermitteln kann.

Gemeinsam stark Gemeinsam stark
03

Gemeinsam stark

Schulprobleme, überforderte Eltern: Manche Kinder brauchen früh Unterstützung. Das Projekt „Zeit für Zukunft“ in Hamburg gibt sie ihnen – und Freundschaft noch dazu.

Vom Rollstuhl an die Kletterwand Vom Rollstuhl an die Kletterwand
04

Vom Rollstuhl an die Kletterwand

Trotz Multipler Sklerose das Vertrauen in sich und seine Fähigkeiten zu behalten, ist das Ziel der Wuppertaler Klettergruppe „Die GäMSen“.

Rausgehen, dreckig machen und die Sorgen vergessen Rausgehen, dreckig machen und die Sorgen vergessen
05

Rausgehen, dreckig machen und die Sorgen vergessen

Die Beaumont Farm in Mecklenburg-Vorpommern ist ein kleines Paradies! Benachteiligte Kinder erleben hier Ferien, die sie nie vergessen werden.

Wenn Brettspiele Nachbarn zusammenbringen Wenn Brettspiele Nachbarn zusammenbringen
06

Wenn Brettspiele Nachbarn zusammenbringen

Wo Würfel fallen, kommen Menschen zusammen: Im Generationen-Spielecafé von Pfarrkirchen treffen Alt und Jung aufeinander. Gewinnen ist hier Nebensache.

07

"Du bist nicht allein!“

Charlotte hatte Brustkrebs. Jetzt steht sie anderen jungen Menschen mit schweren Erkrankungen bei.

80 Jahre Altersunterschied, doch das Lachen ist das Gleiche 80 Jahre Altersunterschied, doch das Lachen ist das Gleiche
08

80 Jahre Altersunterschied, doch das Lachen ist das Gleiche

Die Älteren gehen zur Tagespflege, die Kinder in die Kita? Es geht auch anders: In Arrach treffen Jung und Alt zusammen – inklusive Dreiradrennen.

Ein kleiner Urlaub vom Kranksein Ein kleiner Urlaub vom Kranksein
09

Ein kleiner Urlaub vom Kranksein

Eine Krebserkrankung ist schmerzhaft und langwierig. In der Kinderhilfe Nachsorge-Einrichtung in Malente können junge Patientinnen und Patienten neue Kraft tanken.

Wie Smartphones das Leben älterer Menschen verändern können Wie Smartphones das Leben älterer Menschen verändern können
10

Wie Smartphones das Leben älterer Menschen verändern können

In einem Zeitalter, in dem von „Handysucht“ und „Smombies“ gesprochen wird, wünscht sich die Hamburgerin Dagmar Hirche … mehr Menschen am Smartphone!

Ein magisches Erlebnis Ein magisches Erlebnis
11

Ein magisches Erlebnis

YouTuber Alexander Straub verzaubert mit seinen Tricks Kinder und Jugendliche, die es im Leben nicht leicht hatten.

Engagement in Strumpfhosen Engagement in Strumpfhosen
12

Engagement in Strumpfhosen

Die „Stinknormalen Superhelden“ bringen Menschen zusammen, um die Welt ein Stück besser zu machen.

Ein Gespräch über Trauer Ein Gespräch über Trauer
13

Ein Gespräch über Trauer

Bettina Kriegel verlor ihren Partner, Michael Rieke seine dreijährige Tochter. Wie gehen sie mit diesem Schicksalsschlag um?

Mit Mut gegen Mobbing Mit Mut gegen Mobbing
14

Mit Mut gegen Mobbing

Erst war er Täter, dann selbst Opfer – und jetzt Retter: Ein junger Mann setzt sich mit seinem Verein aktiv gegen (Cyber-)Mobbing ein.

Im Einklang mit der Natur –  und modernen Medien Im Einklang mit der Natur –  und modernen Medien
15

Im Einklang mit der Natur – und modernen Medien

Im Projekt "Wilde Medien" gehen Familien auf digitale Schnitzeljagd – und lernen dabei auch, das Draußensein mit allen Sinnen zu genießen.

Die Seele ist zutiefst hungrig Die Seele ist zutiefst hungrig
16

Die Seele ist zutiefst hungrig

Teenager Svenja wollte nicht mehr leben. Ihren Kummer schrieb sie sich von der Seele – und der Klick auf „Senden“ änderte alles.

Fahrradfahren können doch alle, oder nicht? Fahrradfahren können doch alle, oder nicht?
17

Fahrradfahren können doch alle, oder nicht?

Ein Verein in Berlin bringt (geflüchteten) Frauen das Fahrradfahren bei – und bewegt damit mehr als nur Gummireifen über den Asphalt.

Loslassen ohne loszulassen Loslassen ohne loszulassen
18

Loslassen ohne loszulassen

Filip ist todkrank. Das weiß jeder, der ihn sieht. Mit seiner Familie genießt er jeden Tag – oft auch im Kinderhospiz, wo das Leben die wichtigste Rolle spielt.

Alleinerziehend aber nicht allein Alleinerziehend aber nicht allein
19

Alleinerziehend aber nicht allein

Mütter oder Väter, die ihre Kinder alleine großziehen, stehen vor besonderen Herausforderungen im Alltag. Im Projekt „wir2“ erhalten sie Unterstützung.

Das Leben mit dem Tod Das Leben mit dem Tod
20

Das Leben mit dem Tod

Ein 24-Jähriger fragt sich: Wie geht man damit um, wenn man weiß, dass man nicht mehr lange leben wird? Antworten, die Hoffnung machen, findet er im Hospiz.

Könntest Du mir bitte ein Kamel reichen? Könntest Du mir bitte ein Kamel reichen?
21

Könntest Du mir bitte ein Kamel reichen?

Auf dem Weg zur Arbeit sah unsere Autorin im Bus jeden Morgen dieselbe Anzeige – für einen Gebärdensprachkurs. „Warum eigentlich nicht?“, fragte sie sich daraufhin und schnupperte in eine Unterrichtsstunde hinein.

22

"Man fühlt sich selbst wie Dreck."

Dominik Bloh lebte jahrelang auf der Straße. Im Interview erzählt er, wie er den Absprung geschafft hat.

Game over: Verloren in der virtuellen Welt Game over: Verloren in der virtuellen Welt
23

Game over: Verloren in der virtuellen Welt

Manche Jugendliche zocken so exzessiv, dass sie sich in der virtuellen Welt verlieren. Die Wohngruppe „Auxilium Reloaded" holt sie zurück in die Realität.

Neue alte Freunde finden Neue alte Freunde finden
24

Neue alte Freunde finden

Das Gefühl der Einsamkeit kann uns alle treffen. Besonders im Alter ist es dann schwer, neuen Anschluss zu finden. Senior Karl hat es geschafft!