Retter in der Not Retter in der Not
01

Retter in der Not

Wer Zahnschmerzen hat, leidet oft sehr. Doch was, wenn man kein Zuhause, geschweige denn eine Krankenversicherung hat? Dann hilft das Zahnmobil.

Für starke, selbstbewusste Kinder Für starke, selbstbewusste Kinder
02

Für starke, selbstbewusste Kinder

Laut Statistik ist jedes dritte Kind in Schwerin von Armut betroffen. Für ihre Zukunft setzt sich der Deutsche Kinderschutzbund ein.

Ein Ort, um aus der Reihe zu tanzen Ein Ort, um aus der Reihe zu tanzen
03

Ein Ort, um aus der Reihe zu tanzen

Gemeinschaft zu (er)leben ist für jeden Menschen wichtig. Bewegung auch. Im Mehrgenerationenhaus treffen sich daher Jung und Alt – auf der Tanzfläche!

Ein kleiner Urlaub vom Kranksein Ein kleiner Urlaub vom Kranksein
04

Ein kleiner Urlaub vom Kranksein

Eine Krebserkrankung ist schmerzhaft und langwierig. In der Nachsorgeeinrichtung der Kinderhilfe können junge Patienten neue Kraft tanken.

Therapeuten auf vier Pfoten Therapeuten auf vier Pfoten
05

Therapeuten auf vier Pfoten

Das Herz wird nicht dement. Auch deshalb kann ein kleiner (oder großer) Fellknäuel Brücken bauen, wo menschliche Kommunikation an ihre Grenzen stößt.

Eine App, die Wärme schenkt Eine App, die Wärme schenkt
06

Eine App, die Wärme schenkt

Mit dem Handy finden junge Obdachlose an kalten Tagen warme Zufluchtsorte – und dort heute sicher auch den einen oder anderen Schoko-Nikolaus.

Geschichten, die verbinden Geschichten, die verbinden
07

Geschichten, die verbinden

Lesen ist nicht nur eine tolle Freizeitbeschäftigung, es fördert auch das Miteinander – so wie im Mehrgenerationenhaus in Salzgitter.

Mit Selbstvertrauen in die Wellen Mit Selbstvertrauen in die Wellen
08

Mit Selbstvertrauen in die Wellen

Wenn die Familie kaum Geld hat, kratzt das am Selbstwertgefühl. Auch bei Kindern. Ein Surfkurs gibt ihnen neues Vertrauen in die eigenen Kräfte.

Ein Engel für kranke Kinder Ein Engel für kranke Kinder
09

Ein Engel für kranke Kinder

Die Angel-Fackel ist das Symbol des Kinder-Lebens-Laufes – sie steht auch für den Tod, aber noch viel mehr für ein Leben voller Freude und Liebe.

Die Seele ist zutiefst hungrig Die Seele ist zutiefst hungrig
10

Die Seele ist zutiefst hungrig

Teenager Svenja wollte nicht mehr leben. Ihren Kummer schrieb sie sich von der Seele – und der Klick auf „Senden“ änderte alles.

Begegnung der Generationen Begegnung der Generationen
11

Begegnung der Generationen

Wie ein Mehrgenerationenhaus den Folgen bröckelnder Familienstrukturen entgegenwirkt.

Zeitreise ins Mittelalter Zeitreise ins Mittelalter
12

Zeitreise ins Mittelalter

Lotte kann ihr Glück kaum fassen – eine ganze Woche Urlaub, dort wo früher echte Ritter und Burgfräulein wohnten. Das klingt nach Abenteuer!

Paten für ein schweres Schicksal Paten für ein schweres Schicksal
13

Paten für ein schweres Schicksal

Dank ehrenamtlicher Paten können Kinder, deren Mutter oder Vater an Krebs erkrankt ist, die schwere Krankheit für einen Augenblick vergessen.

Eine zweite Chance Eine zweite Chance
14

Eine zweite Chance

Im Projekt „Junges Wohnen“ erhalten obdachlose Jugendliche nicht nur ein neues Zuhause, sondern auch ungeahnte Zukunftsperspektiven.

Frauen für die Zukunft stärken Frauen für die Zukunft stärken
15

Frauen für die Zukunft stärken

Eine Einrichtung in Stuttgart hilft Frauen in schwierigen Lebenssituationen bei ihrem (Wieder-)Einstieg in den Beruf.

Ein letzter Blick auf Hamburg Ein letzter Blick auf Hamburg
16

Ein letzter Blick auf Hamburg

Frau Seeger möchte noch einmal die eigene Stadt erkunden. Doch dabei läuft ihr die Zeit davon: Eine Krankheit raubt ihr immer mehr die Sehkraft.

Wie eine Familie Wie eine Familie
17

Wie eine Familie

Im SOS-Mütterzentrum Salzgitter treffen sich Jung und Alt unter einem Dach, tauschen sich aus und können sich immer aufeinander verlassen.

Hoffnung auf Heilung Hoffnung auf Heilung
18

Hoffnung auf Heilung

Emir hat eine Form von Leukodystrophie, einer seltenen, unheilbaren Erkrankung. Doch der Einjährige ist ein Kämpfer – und ein kleines Wunder.

Was bedeutet Glück für Dich? Was bedeutet Glück für Dich?
19

Was bedeutet Glück für Dich?

Menschen aus drei Generationen verraten, in welchen Momenten sie Glück empfinden.

Neue Freunde, neuer Alltag Neue Freunde, neuer Alltag
20

Neue Freunde, neuer Alltag

Michelle Kunz ist fast wie eine große Schwester: Im Projekt „Über den Tellerrand hinaus“ bringt sie neue Ideen in das Leben der Kinder auf dem Land.

Hallo Nachbar, Lust auf einen Kaffee? Hallo Nachbar, Lust auf einen Kaffee?
21

Hallo Nachbar, Lust auf einen Kaffee?

Das Garten-Café in Münster ist ein neuer Treffpunkt für die Nachbarschaft: Über den Kuchentellerrand hinaus entsteht ein neues Wir-Gefühl im Viertel.

Zukunftsperspektiven Zukunftsperspektiven
22

Zukunftsperspektiven

Die Familiensozialarbeit der AWO Erzgebirge zeigt Jugendlichen in schwierigen Lebenslagen neue Chancen auf.

Ein neues Zuhause Ein neues Zuhause
23

Ein neues Zuhause

Manchmal können Kinder und Jugendliche nicht mehr in der eigenen Familie leben. Im Antoniusheim finden sie neue Geborgenheit.

Videospiele gegen das Vergessen Videospiele gegen das Vergessen
24

Videospiele gegen das Vergessen

Annegret Jenkel trifft sich regelmäßig mit Bekannten zum Zocken auf ihrer Lieblingskonsole. Das Besondere: Die Dame ist 74 Jahre alt.